Im Kalender für das Jahr 2013 wollen wir Ihnen Ansichtskarten präsentieren, mit denen vor fast 100 Jahren Besucher unserer Stadt Freunde oder Verwandte auf Liebenswertes oder Schönes hinweisen wollten.
Ansichtskarte 1917

Bahnhof: errichtet im Zuge des
Baues der "Preßburger Reichsbahn"

Obere Donaulände mit der Schiffsmühle, die 1928 durch einen Eisstoß zerstört wurde.

Ungarstraße, links der Hundsheimerhof, 1544 als Bräuhaus in den Stadtannalen erwähnt.

Hummelstraße, links die
3-geschoßigen Arbeiterwohnhäuser der Tabakfabrik

 

Grußkarte aus 1924

Schlossberg  mit der abgetragenen Kadettenschule

Untere Donaulände, im Vordergrund der Wasserturm (noch ohne Aufbau)

Ruine Röthelstein, urkundlich 1170/1180 erstmals erwähnt.

Arche Noah: die legendäre, Ende der 1960er-Jahre abgebrannte Gastwirtschaft nahe der Ruine Röthelstein.

Ansichtskarte aus 1917-1919

Schlossberg mit Ruine, Stadtmauer und Kadettenschule

Blick auf Hainburg und die Kadettenschule vom "Junggebirge" aus (am Fuß des Hexenberges)

Obere Donaulände mit Schiffsmühle, "Dreihunderterhaus", "Glückmühle", Tabakfabrik  und Wienertor.

Grußkarte aus 1921

Blick durch das Wienertor auf die Wienerstraße

Schlossberg mit Kadettenschule, Bürgerschule und Volksschule

Pfarrkirche. Die 1236 urkundlich erwähnte Jakobskapelle wurde um 1400 erweitert und ist seit 1628 Pfarrkirche. Der Kirchturm wurde im 1.Viertel des 18.Jhdts erbaut.

Grußkarte aus 1922

"Kaiser-Franz-Josef-Bürgerschule", erbaut 1908

"Alte Tabakfabrik" 1723-1963, bis 1525 Minoritenkloster, dann kaiserliches Zeughaus.

Hummelstraße mit der ehemaligen evangelischen Kirche

 

Grußkarte aus 1922

Östlicher Teil des Hauptplatzes mit dem Sparkassenhaus

Freyungstraße

Grußkarte aus 1912

Burgruine, errichtet in der 2. Hälfte des 11. Jh.. Im 1252 Februar heirateten in der Burgkapelle Przemysl Ottokar II. und Margarete von Babenberg.
Zerstörung im 2. Türkensturm 1683.

Romantisierende virtuelle Rekonstruktion

Grußkarte aus 1922

Freyungstraße mit dem Eingang zur Kadettenschule

Schiffsanlegestelle an der unteren Donaulände

Blick vom Kirchturm in Richtung Schlossberg

Schlossberg mit Kaserne, im Hintergrund Preßburg

Grußkarte aus 1922

Fischertor: erbaut in der 2. Hälfte des 13. Jh., bauliche Veränderungen im 15./16, Jh.

Gesamtansicht der Stadt vom Hexenberg aus.

Ungartor: in 2  Bauphasen  im 13.  Jh. errichtet. Ein Zinnenkranz wurde vermutlich im 16. Jh. vermauert.

Grußkarte aus 1914

Donaugebäude der Tabakfabrik, erbaut 1846/47 für die Zigarettenproduktion.
heute als Kulturfabrik verwendet,
im Hintergrund der Schlossberg


 

Ansichtskarte um 1910

Fischertor: erbaut in der 2. Hälfte des 13.Jh.

Wienertor: errichtet 1230/1240

Ungartor: 1230/1240, rechts im Bild der spätgotische Torzwinger.

Gedenktafel in der Blutgasse zur Erinnerung an die beim Türkensturm 1683 niedergemetzelten Hainburger.

Wasserturm 1220/1240

 

Grußkarte aus 1910

Kadettenschule: Das 1757-1767 errichtete Schloss wurde 1852 zu einem Kadetteninstitut umgebaut. 1967 wurden nach Adaptierung die Nebengebäude als Marc-Aurel-Kaserne in Betrieb genommen.

Übungsboote am Donauufer

Reitunterricht am Exerzierplatz

Auch Kadetten haben Hunger